Stadtteile der Stadt Porta Westfalica

    Stadtwappen Porta Westfalica

    Die Stadt Porta Westfalica wurde 1973 im Zuge der Gebietsreform gegründet. In 15 Ortsteilen auf einer Fläche von ca. 105 km² leben 36.321 (Stand 31.12.2017) Einwohnerinnen und Einwohnern.

    Die einzelnen Ortsteile sind zwischen dem 9. und dem 16. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt. Hausberge, ehemals Amt Hausberge und heute Sitz von Rat und Verwaltung, sowie Barkhausen liegen in der Porta Westfalica zu Füßen des Kaiser-Wilhelm-Denkmals. Lerbeck, Neesen, Nammen, Wülpke und Kleinenbremen liegen nördlich des Wesergebirges, Costedt, Vennebeck, Holtrup, Holzhausen, Möllbergen, Lohfeld, Veltheim und Eisbergen liegen südlich des Wesergebirges. Die Stadt Porta Westfalica gehört zum Kreis Minden-Lübbecke im Regierungsbezirk Detmold des Landes Nordrhein-Westfalen.

    Barkhausen (4.276) -  Costedt (525)  -  Eisbergen (3.383)  -  Hausberge (4.955)  -
    Holtrup (1.062)  -  Holzhausen (4.194)  -  Kleinenbremen (2.444) - Lerbeck (3.737) -
    Lohfeld (1.358)  -  Möllbergen (1.627)  -  Nammen (2.264)  -  Neesen (2.274)  -
    Veltheim (2.597)  -  Vennebeck (1.004)  -  Wülpke (621)

     

     

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    OK