Beistandschaften


    Beistandschaften:

    Das Jugendamt bietet Ihnen eine kostenlose Beratung und Unterstützung an bei:

    Klärung der Vaterschaft (Vaterschaftsfeststellung oder Vaterschaftsanfechtung)

    Bekommen Sie ein Kind und sind nicht verheiratet, kann die rechtliche Vaterschaft idealerweise durch Urkunde geklärt werden. Wenn Zweifel bestehen, kann ein Vaterschaftstest hilfreich sein. Wir beraten und helfen dabei.

    Wenn die Vaterschaft nicht freiwillig anerkannt wird, bedarf es der Einleitung eines Abstammungsverfahrens vor dem Familiengericht. Als Beistand übernehmen wir die rechtliche Vertretung für Ihr Kind.

    Bei Fragen zur Vaterschaftsanfechtung informieren und beraten wir.

    Klärung der Vaterschaft (Vaterschaftsfeststellung oder Vaterschaftsanfechtung)

    Bekommen Sie ein Kind und sind nicht verheiratet, kann die rechtliche Vaterschaft idealerweise durch Urkunde anerkannt werden. Wenn Zweifel bestehen, kann ein Vaterschaftstest hilfreich sein. Wir beraten und helfen dabei.

    Wenn die Vaterschaft nicht freiwillig anerkannt wird, bedarf es der Einleitung eines Abstammungsverfahrens vor dem Familiengericht. Als Beistand übernehmen wir die rechtliche Vertretung für Ihr Kind.

    Bei Fragen zur Vaterschaftsanfechtung informieren und beraten wir.

    Unterhalt

    Wenn Kinder von einem Elternteil getrennt leben, haben sie in der Regel Anspruch auf Unterhalt von dem anderen Elternteil. Der betreuende Elternteil kann sich kostenfrei von uns beraten und unterstützen lassen. Gerne beraten wir die Eltern auch gemeinsam.

    Wir berechnen den Unterhaltsanspruch mit Hilfe der Düsseldorfer Tabelle. Der Bedarf des Kindes orientiert sich an den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen des barunterhaltspflichtigen Elternteils. Der barunterhaltspflichtige Elternteil ist verpflichtet, Auskunft zu erteilen.

    Eigenes Einkommens des Kindes ist teilweise zur Bedarfsdeckung einzusetzen.

    Wenn die Klärung durch Beratung und Unterstützung nicht erfolgen kann, besteht für den betreuenden Elternteil die Möglichkeit, eine Beistandschaft einzurichten. Als Beistand vertreten wir die unterhaltsrechtlichen Interessen der Kinder.

    Wir beraten nichtverheiratete Elternteile auch hinsichtlich eigener Ansprüche, z. B. während des Mutterschutzes und der Elternzeit.

    Unterhalt für volljährige Kinder

    Kinder haben bis zum Abschluss ihrer Ausbildung Anspruch auf Unterhalt. Ab Volljährigkeit sind beide Elternteile barunterhaltspflichtig und damit verpflichtet, Auskunft zu ihren wirtschaftlichen und persönlichen Verhältnissen zu erteilen. Wir berechnen den Unterhalt und helfen, wenn die Zahlungen zwangsweise realisiert werden müssen.

    Volljährige Kinder können sich bis zum 21. Lebensjahr von uns beraten und unterstützen lassen.

    Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

    Buchstaben A-L

    Karin Spönemann


    Buchstaben M-Z

    Sabine Hanig

    Dieser Internetauftritt verwendet Cookies für persönliche Einstellungen und besondere Funktionen.

    Außerdem möchten wir Cookies auch verwenden, um statistische Daten zur Nutzung unseres Angebots zu sammeln.