Das Foto wurde unter Einhaltung der 3G-Regelung erstellt. V.l.: Matthias Gräbner, Geschäftsführer des Touristikzentrums Westliches Weserbergland, Dr. Sonja Gerlach, Bürgermeisterin der Stadt Porta Westfalica, Boris Mícíc, Präsident der Europäischen Wandervereinigung, Herbert Wiese 1. Vorsitzender des Vereins Naturschutz und Heimatpflege Porta e.V., Ute Dicks, Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbandes

    Wald-Abenteuer-Pfad auf dem Jakobsberg vom Deutschen Wanderverband zertifiziert

    Am 3. September 2021 wurde in Düsseldorf das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland, Kategorie familienspaß“ für den besonders familienfreundlichen Wander- und Erlebnispfad überreicht.

     „Mein Dank gilt allen, die durch ihr Engagement für eine sehr gute Qualität dieses Wanderweges und damit für eine weitere Attraktion in unserer schönen Wanderregion gesorgt haben. Diese Zertifizierung ist ein wichtiger Meilenstein, unsere in ausgesprochen schöner Landschaft liegenden Wanderwege weiter auszubauen und attraktiv zu gestalten“, so Bürgermeisterin Dr. Sonja Gerlach anlässlich der Auszeichnung.

    Neben dem Weserbergland-Weg (XW), der bereits seit 2012 als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet ist und zu den Top Trails of Germany, also den schönsten Wanderwegen Deutschlands gehört, verfügt Porta Westfalica nun auch über einen kurzen Qualitätswanderweg, den ersten im Kreis Minden-Lübbecke. Im Rahmen der Messe TourNatur/Caravan Salon übergaben Boris Mícíc, Präsident der Europäischen Wandervereinigung, und Ute Dicks, Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbandes, die Urkunde an Dr. Sonja Gerlach, Bürgermeisterin der Stadt Porta Westfalica, Herbert Wiese, 1. Vorsitzender des Vereins Naturschutz und Heimatpflege Porta e.V. (NHP) und Matthias Gräbner, Geschäftsführer des Touristikzentrums Westliches Weserbergland (TWW).

    Aussicht von der Porta Kanzel © BERND KUHLMANN

    Der ca. 2 Kilometer lange Wanderweg mit insgesamt 12 Stationen wurde in Kooperation des NHP, des TWW und der Stadt Porta Westfalica im Herbst realisiert und vom NHP in Zusammenarbeit mit den Umweltpädagoginnen Carola Bartelheimer und Mirjam-Hanna Voß angelegt. Gefördert wurde die Ausstattung von VITAL.NRW, von der Volksbank sowie von der Bürgerstiftung der Stadt Porta Westfalica.

    Das Zertifikat „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ mit seinen Qualitätskriterien hat der Deutsche Wanderverband entwickelt, um den Wanderwünschen nach abwechslungs- und aussichtsreichen Wanderwegen in natürlicher Umgebung mit einer zuverlässigen Markierung und guter Infrastruktur am Wanderweg gerecht zu werden. Die Wegeführung und die touristische Vermarktung sind ausgerichtet am Prinzip der Nachhaltigkeit. Die Einhaltung der Qualitätskriterien wird überprüft bevor das Zertifikat für einen Gültigkeitszeitraum von drei Jahren überreicht wird. Nach drei Jahren erfolgt die erneute Prüfung der Wegequalität.

    Herbert Wiese, 1. Vorsitzender des NHP: „Mit vereinten Kräften wurde ein interessanter und sehr schöner Wanderweg geschaffen, den wir im Zuge der Qualifizierung ergänzt haben mit einer Wanderinfotafel am Wanderparkplatz Fernsehturm, mit neuen Zielwegweisern sowie einer durchgängigen Markierung mit eigenem Logo des Wander-Abenteuer-Pfads (WAP). Alle 12 Stationen werden noch mit Infotafeln ausgestattet. Mit Qualitätswanderwegen sprechen wir viele an, die in der Natur Erholung, Entspannung und zugleich interessante Erlebnisse suchen. Natur unter Einhaltung von Nachhaltigkeitsprinzipien erfahrbar zu machen, ist ein Weg Naturschutz zu stärken – dies ist eines der Anliegen des NHP.“

    Schaukel auf dem WAP © Touristikzentrum Westliches Weserbergland

    Im Rahmen des Projekts „Zukunftsfit Wandern“ – TEUTO zur Verbesserung des Wanderwegenetzes bzw. der begleitenden Infrastruktur wurden seit 2018 für die Vielzahl an (Rund-)Wanderwegen in Porta Westfalica Grundlagen für eine weitere thematische Profilierung geschaffen.  Die kurzen Wege sprechen insbesondere die immer größer werdende Gruppe der Wanderer an, die Halbtages- oder Tagestouren unternehmen möchten. Kinder ab 4 Jahren sind besonders anspruchsvolle Wanderer. Sie erwarten ständig neue Reize, wollen hinter jedem Hügel, hinter jeder Kurve etwas entdecken. Abwechslungsreiche Wege, vor allem kurvige und schmale Pfade stehen besonders hoch im Kurs. Die Landschaft sollte zusätzliche Möglichkeiten zu Aktivitäten Bieten, zum Beispiel Klettern, Rutschen oder Spielen. Alles das bietet und kombiniert der WAP zu einem abwechslungsreichen und spannenden Naturerlebnis.

    Matthias Gräbner, Geschäftsführer des (TWW), das den Zertifizierungsprozess initiierte und organisierte freut sich über die Auszeichnung. „Wandern erfreut sich einer zunehmenden Beliebtheit. Der nun zertifizierte Wander-Abenteuer-Pfad ist gleichermaßen für Kinder und Erwachsene ein vergnügliches Wald-Abenteuer, das sich gut verbinden lässt mit weiteren Zielen an der Porta Westfalica. So bietet z.B. der nahegelegene Fernsehturm einen unvergleichlichen Panoramablick. Der Wald-Abenteuer-Pfad hat die Auszeichnung mehr als verdient wie auch andere kurze Wanderwege in Porta Westfalica, die das Potential für einen Qualitätsweg haben. Deshalb arbeiten wir schon an weiteren Zertifizierungen.“

    Beschreibung des Wander-Abenteuer-Pfades https://bit.ly/3Bvrcg4


    Gestartet wird am Fernsehturm, dann geht es über den Kammweg des Jakobsberges zur Porta-Kanzel. Zwölf interaktive Stationen laden dazu ein, den Wald mit allen Sinnen zu erleben. Die spielerisch aufgebauten Aktionen und Aufgaben sind für Groß und Klein konzipiert, sodass sich diese sowohl als Familie als auch z.B. von einer Schulklasse gemeinsam lösen lassen. Tiefergehende Anleitungen und Erläuterungen zu den Stationen 1 bis 12 z. B. eine Riesenwippe, ein Summholz und einen Balancierstamm laden große und kleine Wanderer zu aktiven Naturerlebnissen ein. Eine kleine Rallye mit elf Fragen befindet sich in einer ansprechenden Broschüre. Am Ende kann eine Urkunde ausgehändigt werden. Urkunden, Broschüren und ein Familien-Rucksack mit Aktionsmaterial kann gegen Gebühr ausgeliehen werden. Das Material ist erhältlich im i-Punkt in Hausberge, montags bis freitags von 15:00 bis 18:00 Uhr, online unter www.freizeit-kiosk.de sowie im Fernsehturm-Kiosk, der vom Bismarckbund betrieben wird und geöffnet ist von April bis November immer samstags von 12:00 bis 18:00 Uhr und sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr.

    Kontakt
    Touristikzentrum Westliches Weserbergland (TWW) / i-Punkt Porta Westfalica
    Schalksburgstr. 3-5, 32457 Porta Westfalica (OT Hausberge), Telefon: +49 5751 / 403 980
    E-Mail:


    Dieser Internetauftritt verwendet Cookies für persönliche Einstellungen und besondere Funktionen.

    Außerdem möchten wir Cookies auch verwenden, um statistische Daten zur Nutzung unseres Angebots zu sammeln.