Möllbergen

    Möllbergen hat 1.627 (Stand 31.12.2017) Einwohnerinnen und Einwohner. Die geschichtlich interessante Vergangenheit der 1176 erstmalig erwähnten Bauernschaft „Melbergen“ wird von so dorfspezifischen phantasievollen Geister- und Spukgeschichten flankiert, dass der Ort früher auch als "Hexen-Möllbergen" bekannt war.Möllberger Glocke © Wolfgang Wrenger

    Das Möllberger Wahrzeichen ist die über 600 Jahre alte Dorfglocke (gegossen anno 1400). Sie wurde 2001 in historischer Form in Eigenleistung wiedererrichtet und traditionell wird das Neue Jahr um 11:00 Uhr am 1. Januar durch das Läuten der Glocke begrüßt.

    Das „Rahlbruch“ ist ein natürliches Kleinod. Eingebettet in die Landschaftsformen der Sand-und Kiesmoränen der Ansiedlung Schierholz, den Weserterrassen (jetzt Gemeinschaftskraftwerk) sowie der Keuperberglandschaft des Buhns besticht dieses kleine Naturschutzgebiet durch seine vielfältige Flora und Fauna.

    Ein weiteres Naturschutzgebiet anderer Art wird auf den Flächen des seit 1950 betriebenen Kiesabbaues nach dessen absehbarer Beendigung entstehen.

    In Möllbergen zu wohnen oder es zu besuchen lohnt sich!
    Ihre Ansprechpartner:

    Karl-Heinz Könemann

    Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
    Tel.: 0571 74579

    Postadresse

    Möllberger Straße 170
    32457 Porta Westfalica 

    Aufgaben

    Ortsheimatpfleger Möllbergen
    Details
    Pfeil nach unten

    Siegfried Linder

    Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen

    Postadresse

    Dammweg 7
    32457 Porta Westfalica 

    Aufgaben

    Vorsitzender Bezirksausschuss VI

    Funktion

    Möllbergen / Holtrup / Vennebeck / Costedt
    Details
    Pfeil nach unten

    Verwandte Themen:

    TuS 09 Möllbergen

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    OK