Heimat-Scheck

    Mit dem sogenannten „Heimat-Scheck“ werden jährlich 1.000 Projekte und Vorhaben mit 2.000 € gefördert. Es gibt viele kleine Projekte und Initiativen, die eigentlich nicht viel kosten, aber wichtig für die Stadt und ihr Umland sind. Hier setzt der Heimat-Scheck als Möglichmacher an. Die Bürokratie des Heimat-Schecks ist auf ein Minimum reduziert. 

    • Antragsberechtigt sind:
      • Vereine,
      • Organisationen und
      • Initiativen des privaten oder öffentlichen Rechts
    • Gefördert werden:
      Maßnahmen, die sich mit dem Thema Heimat und Heimatgeschichte im Zusammenhang mit lokalen und regionalen Inhalten befassen.
    • Beispiele:
      • Relaunch einer Homepage
      • Organisation einer Sonderausstellung zu einem aktuellen Thema
      • Renovierung eines Bürgertreffs
      • Herausgabe einer Publikation zur Lokalgeschichte
      • Schulprojekte zur Aufarbeitung der lokalen Geschichte oder einer lokal bedeutenden Persönlichkeit
    • Förderungsbedingungen:
      • Vorhaben ab 2.000 € Kosten
      • Vorhaben muss bis zum 31.12. des laufenden Jahres abgeschlossen sein
      • Vorhaben in NRW
      • Keine anderweitige öffentliche Förderung

    Die Grundlagen für den „Heimat-Scheck“ und weitere Informationen finden Sie hier:
    https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=7&vd_id=17195&ver=8&val=17195&sg=0&menu=1&vd_back=N#NORM

    Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.