Flächennutzungsplan

    1976 wurde der Flächennutzungsplan (vorbereitender Bauleitplan) der Stadt Porta Westfalica wirksam, der großräumig die unterschiedlichen bestehenden und geplanten Nutzungen voneinander abgrenzt und darstellt. Der Flächennutzungsplan ist lediglich behördenverbindlich und stellt in groben Zügen die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung der Stadt dar; er schafft jedoch noch kein Baurecht für einzelne Grundstücke.
    Änderungen des Flächennutzungsplanes werden immer dann erforderlich, wenn die geplante Nutzung von Teilgebieten konkretisiert oder geändert werden soll und der Bauleitplan an die aktuelle Entwicklung angepasst werden muss.

    Ansprechpersonen:

    Gunnar Boldt

    Eike Krüger

    Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.