Elterngeld und Betreuungsgeld

    Elterngeld


    Das Elterngeld (Basiselterngeld und ElterngeldPlus) ist eine Familienleistung für Eltern innerhalb der ersten 14 Lebensmonate nach der Geburt eines Kindes. Es orientiert sich an der Höhe des wegfallenden Erwerbseinkommens. Das Elterngeld gleicht dieses entfallende Einkommen mit einer Ersatzrate aus, die nach der Höhe des Einkommens vor der Geburt des Kindes gestaffelt ist. Es soll Eltern in den ersten Lebensmonaten nach der Geburt einen finanziellen Schonraum ermöglichen, um sich in das Familienleben einzufinden.

    Bei Kindern, die ab dem 1. Juli 2015 geboren wurden, können sich die Eltern für das „ElterngeldPlus“ entscheiden. Bei diesem können Mütter und Väter, die schon während des Elterngeldbezuges wieder in Teilzeit arbeiten wollen, das Geld, unter Anrechnung ihres Teilzeiteinkommens, über einen längeren Zeitraum als bisher in Anspruch nehmen. Entscheiden sich bspw. beide dazu, zwischen 25 und 30 Stunden in der Woche zu arbeiten und sich somit die Betreuung des Kindes zu teilen, gibt es einen Bonus in Form von vier zusätzlichen Partnerschaftsbonus-Monaten. Auch Alleinerziehende können das ElterngeldPlus und den Partnerschaftsbonus nutzen.

    Elterngeld wird von den Kreisen und kreisfreien Städten ausgezahlt. Bitte stellen Sie Ihren Antrag daher beim Kreisjugendamt

    Kreisjugendamt Minden-Lübbecke
    Portastr. 13 – Kreishaus Gebäude B - Zi 461 und 462
    32423 Minden
    Mail: 

    www.minden-luebbecke.de/Service/Kinder-Jugend-Eltern/Elterngeld-und-Unterhalt/Elterngeld/

    Sprechzeiten:
    Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 08:30 bis 12:30 Uhr
    Montag, Mittwoch und Donnerstag von14:00 bis 16:00 Uhr
    Dienstag keine Sprechzeiten
    Terminvereinbarungen sind nicht möglich

    Alle wichtigen Informationen zum Elterngeld unter
    https://www.mkffi.nrw/elterngeld-und-elternzeit


    Kindergeld


    Eltern haben einen Anspruch auf Kindergeld. Derzeit werden für das erste und das zweite Kind jeweils 194 Euro im Monat, für das dritte Kind jeweils 200 Euro im Monat sowie für das vierte und jedes weitere Kind 225 Euro monatlich gezahlt.

    Zuständig für die Bearbeitung der Anträge und die Auszahlung des Kindergelds ist die so genannte Familienkasse bei der Bundesagentur für Arbeit.

    Bedienstete des öffentlichen Dienstes beantragen ihr Kindergeld bei ihrer Dienststelle.
    Wer Kindergeld erhalten möchte, muss seiner Familienkasse seine steuerliche Identifikationsnummer und die steuerliche Identifikationsnummer des Kindes angeben.

    Weitere Informationen erhalten Sie hier:

    http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=39986.html

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    OK