Rundfunkgebührenbefreiung

    Telefon-Sozialanschluss der Deutschen Telekom

    Einen Anspruch auf die Befreiung von der Rundfunkgebührenplicht sowie Ermäßigung der Telefongebühren haben folgende Personen

    • Schwerbehinderte (Ausweis mit dem Vermerk RF)
    • Sozialhilfeempfänger

    Über den Telefon-Sozialanschluss entscheidet die Telekom.

    Anträge auf Rundfunkgebührenbefreiung sind im Bürgeramt erhältlich. Die erforderliche Beglaubigung der Bescheide zum Antrag auf Rundfunkgebührenbefreiung wird vom Bürgeramt vorgenommen.

    Gebühr 5,50 €

    Sie können auch selbst den Antrag auf Rundfunkgebührenbefreiung stellen. Die Anträge dafür liegen im Bürgeramt aus. Im Sozialamt erhalten Sie eine Bescheinigung für die Gebühreneinzugszentrale. Der ausgefüllte Antrag ist dann zusammen mit der Bescheinigung des Sozialamtes an die Gebühreneinzugszentrale zu schicken.

    Voraussetzung für den Telefon-Sozialanschluss der Deutschen Telekom ist u.a. die Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht. Den Antrag für den Sozialanschluss erhalten Sie im T-Punkt Laden der Telekom. Dort muss auch der Befreiungsbescheid der GEZ vorgelegt werden.

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    OK