Spatenstich für glasfaserschnelles Internet

     Der Ausbau des schnellen Internets in Porta Westfalica beginnt mit den Schulen. Bürgermeisterin Dr. Sonja Gerlach unterstreicht die Bedeutung von leistungsfähigen Internetleitungen.

    Nachdem in der vergangenen Woche der Vertrag zum Ausbau des schnellen Internets unterzeichnet wurde, geht es jetzt sehr schnell in Porta Westfalica. Zum Spatenstich trafen sich am heutigen Donnerstag Bürgermeisterin Dr. Sonja Gerlach, Schulleiterin Britta Gundermann und Geschäftsführer Uwe Krabbe und Bernd Klaus von GREENFIBER an der Grundschule Holzhausen. Mit dem Spatenstich beginnen die umfangreichen Erd- und Glasfaserarbeiten in der Stadt. Für Bürgermeisterin Dr. Gerlach ist der Beginn der Ausbaumaßnahmen das richtige Signal: „Die vielfältige Nutzung des Internets, Homeoffice und -schooling, Videokonferenzen und Online-Kommunikation – nur mit schnellem Internet ist das deutlich besser möglich. Privathaushalte und unsere Wirtschaft ebenso wie unsere Schulen warten schon lange darauf. Mit dem Glasfaserausbau geht es endlich einen wichtigen Schritt voran.“ Mit diesem ersten Schritt werden die Schulen in Porta Westfalica von dem glasfaserschnellen Internet profitieren, es folgen im Weiteren die Hausanschlüsse. GREENFIBER Geschäftsführer Uwe Krabbe: „Hier arbeiten alle Hand in Hand. So kann dieses Zukunftsprojekt auch in dem witterungsbedingt recht kurzen Zeitfenster gelingen. Wir freuen uns auf das neue Netz in Porta Westfalica.“ Mit den Glasfaseranschlüssen ist eine zuverlässige Internetversorgung sichergestellt mit einer potenziellen Datenübertragung von dann über 10 Gigabit/s.

    Dieser Internetauftritt verwendet Cookies für persönliche Einstellungen und besondere Funktionen.

    Außerdem möchten wir Cookies auch verwenden, um statistische Daten zur Nutzung unseres Angebots zu sammeln.