Porta blüht auf

    Blühendes Porta Westfalica
    Informationsveranstaltung der Stadt Porta Westfalica zur naturnahen Unterhaltung und Pflege der städtischen Straßen- und Wegeränder am 13. Juni 2018

    Die Stadt Porta Westfalica hat fast 600 km Straßen und Wege zu unterhalten mit entsprechend doppelt so vielen Straßen- und Wegerändern. Außerhalb der Ortslagen sind es ca. 660 km Straßen- und Wegraine, die mit ihren Straßengräben ein weit verzweigtes und vernetztes System von Lebensräumen bilden könnten. Um solche Lebensräume zu schaffen, muss die Pflege und Unterhaltung dieser Randbiotope so abgestimmt sein, dass sie sich einerseits zu blühenden Linien in der Landschaft entwickeln können und andererseits die Verkehrssicherheit und die Substanz des Straßenkörpers gewahrt bleibt.

    Die Stadt Porta Westfalica hat sich entschlossen, ein entsprechendes Konzept zur naturnahen Unterhaltung und Pflege der städtischen Straßen- und Wegeränder im Außenbereich zu erarbeiten. Ein Fachbüro wird dieses Konzept in enger Abstimmung mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Verbänden, der Landwirtschaft und anderen Interessenvertretungen erarbeiten. Eine erste Informationsveranstaltung findet statt am Mittwoch, dem 13. Juni, um 17:00 Uhr, im Ratssaal, Rathaus I, Kempstraße 1, in Porta Westfalica Hausberge.

    Nach einer anschaulichen Einführung zur Thematik durch Landschaftsarchitekt Wolfgang Hanke wird der Umweltschutzbeauftragte Dr. Albrecht von Lochow das geplante Vorgehen der Stadt Porta Westfalica zur Erarbeitung eines Konzeptes zur naturnahen Unterhaltung und Pflege der städtischen Straßen- und Wegeränder vorstellen.

    Über erste Ergebnisse der Kartierung der Wegeränder kann berichtet werden. Anschließend bleibt ausreichend Zeit für Fragen, Vorschläge und Anregungen.