Heiraten kurz vor Weihnachten bei Kerzenschein: Standesamt Porta Westfalica freut sich über das große Interesse.

    Erstmals konnten heiratswillige Paare sich beim Standesamt Porta Westfalica bei Kerzenschein drei Tage vor Weihnachten das Ja-Wort geben. 

    „Wir sind selbst überrascht, dass wir an diesem Tag 10 Eheschließungen vornehmen konnten“, stellt Standesbeamtin Sonja Lenarz fest. „Und jedes Paar hatte eine eigene, besondere Geschichte, warum dieses recht kurzfristige Angebot angenommen haben.“

    Vormittags gingen drei Paare den Bund der Ehe ein, nachmittags genossen 7 Paare und ihre Hochzeitsgesellschaften die schöne Atmosphäre mit vielen Kerzen und Lichterketten in der längsten Nacht des Jahres, die in Porta Westfalica schon um 16:13 Uhr begann.

    So ließ sich ein Paar ganz im Stillen für sich allein trauen, das bereits 20 Jahre zusammenlebte. Bei einer Eheschließung fiel das Wort „steuersparen“ als Heiratsgrund so kurz vor der Jahreswende. Doch der Blick auf den gemeinsamen Nachwuchs sagte etwas ganz Anderes. Eltern zweier Kinder wollten eigentlich vor der Geburt ihres zweiten Kindes heiraten, doch ihr „Wunderbärchen“ kam viele Wochen zu früh. Während das Baby in der Kinderklinik die Trauung verschlief sagten sich die Eltern im Beisein der `großen` Tochter bei Kerzenschein das Ja Wort.

    Eine Braut erfuhr gar erst nach der Standesbeamtin, dass sie den Bund fürs Leben schließen sollte. Nachdem der Bräutigam und werdende Vater bereits alle Formalitäten vorbereitet und den Termin ausgemacht hatte, machte er seinen Heiratsantrag und die Eheschließung wurde zwei Tage später vollzogen. „Was für ein glückliches Paar, denn sie hat ohne Zögern Ja gesagt,“ meint Standesbeamtin Lenarz.

    Eigentlich war alles ganz anders geplant, doch dann war das heiratswillige Paar von einer Heirat bei Kerzenschein so begeistert, dass kurzfristig beschlossen wurde, sich von Magdeburg nach Porta Westfalica zu begeben und sich das Ja-Wort in der ursprünglichen Heimat der Braut zu geben. Auch hier gibt es einen guten Grund für die Eheschließung – zu Ostern wird ein Kind erwartet. 

    Sonja Lenarz: „Für die Verwaltung war dies eine neue, sehr schöne Erfahrung. Die Vorbereitung war aufwändiger. So mussten alle Lichter besorgt und aufgestellt werden, der Brandschutz musste sichergestellt sein, die Lichtverhältnisse wollten auch geprüft werden – schließlich musste ja gelesen und geschrieben werden. Die Begeisterung der Paare zu erleben war das Schönste daran. Keine Frage: Am 20.12.2019 wird es ein vergleichbares Angebot geben.“ 

    Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten der Eheschließung in Porta Westfalica, z.B. in der Mühle Holzhausen oder im Besucherbergwerk, sind über die Internetseite www.portawestfalica.de erhältlich. Ab Mai 2019 steht voraussichtlich ein Trauzimmer am Kaiser Wilhelm-Denkmal zur Verfügung. Auskünfte erteilt das Standesamt Porta Westfalica unter der Telefonnummer 0571-791 180 oder unter .


    Nach der Trauung: Eheleute Benjamin und Mara Wunderlich aus Madgeburg   Blick auf den Trautisch

    Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.