Fabian von Behren hat die Sachgebietsleitung Straßen bei der Stadt Porta Westfalica übernommen

    Fachbereichsleiterin Ute Schröder: „Mit Fabian von Behren übernimmt ein junger, engagierter Kollege eine wichtige Aufgabe der Stadt. Ich freue mich sehr, dass wir nach einem personellen Wechsel die Sachgebietsleitung zügig wiederbesetzen konnten. Mit dieser Verstärkung können wir die Erhaltung, Pflege und Weiterentwicklung unseres Straßennetzes gut aufgestellt voranbringen. Ich freue mich sehr auf eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit.“

    Fabian von Behren kennt die Arbeit am Straßennetz von der Pike auf. Nach der Realschule ließ er sich beim Landesbetrieb Straßenbau NRW zum Straßenwärter ausbilden. Sein Fachabitur im Bereich Bautechnik hat er auf dem Carl-Severing Berufskolleg erfolgreich bestanden und am Campus Minden sein Studium des Infrastrukturmanagements mit dem Bachelor of Engineering abgeschlossen. Beschäftigt war von Behren nach dem Studium beim Landesbetrieb Straßen NRW und anschließend beim Kreis Minden Lübbecke.

    Fabian von Behren: „Das städtische Straßennetz mit seinen Bauwerken ist auf Grund seiner Länge und seinen derzeitigen Zuständen sehr anspruchsvoll. Auch der Neubau verschiedener Radwege und besonders das Projekt Weserbrücke Eisbergen weckte mein Interesse an der Stadt Porta Westfalica.  Meine Aufgabe als Sachgebietsleiter sehe ich darin, das heutige Straßennetz mit seinen Bauwerken zu erhalten, zu optimieren und weiterzuentwickeln. Eine gut funktionierende Straßeninfrastruktur ist der Grundpfeiler für eine funktionierende Mobilität in der ganzen Stadt. Im Hinblick auf die Mobilitätswende und den damit verbundenen zunehmenden Radverkehr ist es wichtig, den Radfahrenden ein optimales Angebot bieten zu können.“

     

     

    Dieser Internetauftritt verwendet Cookies für persönliche Einstellungen und besondere Funktionen.

    Außerdem möchten wir Cookies auch verwenden, um statistische Daten zur Nutzung unseres Angebots zu sammeln.