Dritte Impfaktion in Hausberge am 09.01.2022 gut organisiert und erfolgreich durchgeführt

    Bürgermeisterin Dr. Sonja Gerlach: „Dank des Einsatzes des Impfteams von Dr. van der Meij konnte zum wiederholten Mal ein wohnortnahes Impfangebot gemacht werden, das sehr gut angenommen worden ist. Mein Dank gilt dem Impfteam für diesen sehr engagierten Einsatz, dem Deutschen Roten Kreuz, das die Impfaktionen begleitet, und Pfarrerin Katharina Kenter-Töns, die das Gemeindehaus zur Verfügung stellt.“

    Symbolfoto pixabayVor dem offiziellen Beginn um 10:00 Uhr waren bereits 50 Personen vor Ort, so dass mit den Impfungen frühzeitig begonnen werden konnte. Der Zulauf der Impfwilligen verteilte sich dann über den Tag bis 16:00 Uhr, so dass es zu keinen langen Wartezeiten kam. Die insgesamt gute Organisation und die kurzen Wartezeiten wurden lobend hervorgehoben.
    Zum Impfteam gehörten auch die Ärzte Dr. Wasim Dakhel und Dr. Ali Shala. „Mein Team hat sich spontan bereit erklärt, am Sonntag zu impfen. Hervorragend unterstützt durch Pfarrerin Katharina Kenter-Töns und Frank Schmidt von der Kirchengemeinde Hausberge sowie dem Ordnungsamt der Stadtverwaltung hat uns diese Aktion viel Spaß gemacht.“ 
    Insgesamt wurden 286 Impfdosen, davon 198 von BioNtech und 88 von Moderna, verabreicht. An drei Sonntagen konnten damit im Gemeindehaus ca. 1000 Personen geimpft werden. Dr. van der Meij: „Für solche zusätzlichen Angebote ist kein Termin erforderlich. Damit erreichen wir Menschen, die sich kurzfristig und spontan zur Erst-, Zweit- und Boosterimpfung entschließen. Ich freue mich, dass wir am Sonntag so viele Impfungen durchführen konnten.“


    Dieser Internetauftritt verwendet Cookies für persönliche Einstellungen und besondere Funktionen.

    Außerdem möchten wir Cookies auch verwenden, um statistische Daten zur Nutzung unseres Angebots zu sammeln.