Bundesverkehrswegeplan 2030

    Städte und Samtgemeinden geben gemeinsame Erklärung ab

    Nach dem Bundesverkehrswegeplan 2030 besteht ein vordringlicher Bedarf für den Aus-/Neubau der Schienenstrecke zwischen Hannover und Bielefeld. Mit dem Bundesschienenwegeausbaugesetz wurde der Bedarf für dieses Vorhaben durch den Gesetzgeber bestätigt, über den konkreten Trassenverlauf ist noch nicht entschieden. Des Weiteren ist ein Gesetz zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren im Verkehrsbereich vorgesehen (Planungsbeschleunigungsgesetz), wodurch Planungs- und Genehmigungsverfahren für Infrastrukturgroßprojekte beschleunigt, Verfahrenswege verkürzt und Umweltbelangen eine geringere Bedeutung zugemessen werden. Zur gemeinsamen Begleitung des weiteren Planungsverfahrens haben sich 4 Städte und 3 Samtgemeinden zusammengeschlossen und die Nenndorfer Erklärung gemeinsam verfasst.

    >> Die Nenndorfer Erklärung als PDF-Dokument

    Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.