Öffentliche Auslegung von Bauleitplänen in Nammen und Barkhausen

    Der Bebauungsplan Nr. 80 „Alte Schule Nammen“ wird vom 26. Februar bis zum 29. März 2018 ausgelegt. 

    Mit der Planung soll die Nachnutzung des ehemaligen Schulgebäudes in Nammen konkretisiert werden. Nach Aufgabe des Lehrbetriebes ist das Grundstück in den Besitz eines privaten Investors über­gegangen, der das Gelände mit nachverdichtetem Wohnen, ortsnaher Versorgung und dörflich-so­zialen Zwecken zu einem Dorfmittelpunkt entwickeln möchte. Nutzungen, wie Arztpraxis, Café, Ver­sammlungsräume sowie Mietwohnungen sollen entstehen. Weiterhin soll nach den Vorstellungen des Investors der Wochenmarkt in einer Markthalle unterge­bracht werden. 

    Außerdem wird im gleichen Zeitraum auch die 113. Änderung des Flächennutzungsplanes ausgelegt. Mit dieser Änderung sollen die Voraussetzung für die Errichtung einer Park&Ride-Anlage im Eingangsbereich von Barkhausen geschaffen werden, da davon auszugehen ist, dass die umfassenden Umbaumaßnahmen am Kaiser Wilhelm Denkmal einen erhöhten Stellplatzbedarf auslösen werden, der auf dem vorhandenen Parkplatz am Denkmal nicht gedeckt werden kann. 

    Bestandteil dieses Verfahrens (P&R-Anlage) ist ein Erörterungstermin, der am 26.02.2018, ab 18.00 Uhr im Rahmen der Bezirksausschusssitzung in der Aula der Grundschule Barkhausen, Alte Poststraße 48 stattfindet. Bürgerinnen und Bürger haben hier die Gelegenheit, sich zu der beabsichtigten Planung zu äußern. 

    Darüber hinaus können die Bürgerinnen und Bürger  während der Öffnungszeiten im vorgenannten Zeitraum die Unterlagen zu beiden Bauleitplanverfahren im 2. OG des Rathauses der Stadt Porta Westfalica, Kempstraße 1, einsehen und Anregungen und Bedenken vorbringen.

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    OK