Das Klimaschutzkonzept wird vorgestellt

    Auf der Abschlussveranstaltung am 14. September übergibt das beauftragte Büro energielenker aus Greven das Konzept an den Bürgermeister

    Die Stadt Porta Westfalica stellt sich der Gemeinschaftsaufgabe Klimaschutz und hat in Zusammenarbeit mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie weiteren lokalen Akteuren ein Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept erstellt. Durch die Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit war es möglich, das Büro energielenker Beratungs GmbH als Berater und Unterstützer zu beauftragen.

    Nach der Auftaktveranstaltung im Januar, sechs öffentlichen Workshops zu unterschiedlichen Handlungsfeldern sowie zahlreichen Hintergrund- und Abstimmungsgesprächen hat der Rat der Stadt Porta Westfalica im Juli das Klimaschutzkonzept beschlossen.

    Das Ergebnis in Form von 25 möglichen Projekten aus sechs Handlungsfeldern wird am 14. September, um 19:00 Uhr, im Ratssaal, Kempstraße 1, Porta Westfalica-Hausberge, im Rahmen einer Abschlussveranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dem vorliegenden Klimaschutzkonzept wird die Voraussetzung geschaffen, ein eigenes Klimaschutzmanagement mit Hilfe von öffentlichen Fördermitteln bei der Stadtverwaltung zunächst über drei Jahre zu beantragen und zu etablieren.

    Über die Aufgaben, eigenen Erfahrungen und Tätigkeitsfelder eines Klimaschutzmanagers wird zum Abschluss der Veranstaltung Diana Berg, Klimaschutzmanagerin der Stadt Minden, berichten.


    Verwandte Themen:

    Dieser Internetauftritt verwendet Cookies für persönliche Einstellungen und besondere Funktionen.

    Außerdem möchten wir Cookies auch verwenden, um statistische Daten zur Nutzung unseres Angebots zu sammeln.