Beratungen zu den Planungen „Glockenbrink“ im Bezirks- und Planungsausschuss

    Die verschiedenen Verkehrsvarianten zur Erschließung des Gebietes Glockenbrink (Hausberge) werden in den politischen Gremien beraten.

    In der Sitzung des Ausschusses für Planung und Umweltschutz (APU) am 03.04.2017 wurde ein Entwurf des geplanten Bebauungsplanes Nr. 78 „Glockenbrink“ beraten. Dieser Bebauungsplan soll den 1956 in der ehemaligen Stadt Hausberge aufgestellten Durchführungsplan „Glockenbrink“ ersetzen, der großflächig den Bereich östlich der Findelstraße, südlich der Hauptstraße, westlich der Hoppenstraße und nördlich des heutigen Schulzentrums überplant. 

    Für die Überplanung dieses Areals wurde ein Erschließungs- und Verkehrskonzept vorangestellt, das Varianten eines schlüssigen, den heutigen Anforderungen und Regelungen entsprechenden Straßennetzes mit den dazugehörigen Querschnitten ermittelt hat. Im Ergebnis sind die Straßenquerschnitte für den zu erwartenden Verkehr ausreichend, allerdings wurden vereinzelt verkehrsordnende Maßnahmen vorgeschlagen (Einrichtungsverkehr). Zudem sind bei nicht durchgängig geplanten Straßen Wendeanlagen vorzusehen. 

    Das Konzept wurde in der Sitzung des Ausschusses am 03.04.2017 vorgestellt. Verwaltungsseitig wurde vorgeschlagen, in der weiteren Planung die in der Verkehrsuntersuchung aufgezeigte Variante eines Lückenschlusses zwischen Glockenbrink und Nachtigallenweg zu berücksichtigen, insbesondere um den Brombeerweg entlasten zu können. 

    Dem Verwaltungsvorschlag wurde in der Sitzung aber nicht gefolgt, nachdem durch die Anwohner Glockenbrink und Nachtigallenweg erhebliche Bedenken gegen diese Verkehrslösung vorgetragen wurden. Stattdessen sollen die verschiedenen Varianten noch mal im Bezirksausschuss thematisiert werden, auch unter Einbeziehung der Variante der Öffnung des „Homanns Kamp“. 

    In den kommenden Sitzungen sollen daher die verschiedenen Erschließungsvarianten mit ihren Vor- und Nachteilen gegenübergestellt und beraten werden. 

    Nach Festlegung auf eine Verkehrsvariante, kann das Planverfahren für die Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden weiter betrieben werden. 

    Vor der öffentlichen Sitzung des Bezirksausschusses I, die am 26. September um 17.30 Uhr im Bürgerhaus in Hausberge (Am Park 1) stattfinden wird, findet eine Ortsbesichtigung im Planbereich statt. Diese startet um 16.00 Uhr an der Kreuzung Schneckenstraße/Glockenbrink. Die Sitzung des APU folgt dann am 16. Oktober um 17:00 Uhr. 

    Dieser Internetauftritt verwendet Cookies für persönliche Einstellungen und besondere Funktionen.

    Außerdem möchten wir Cookies auch verwenden, um statistische Daten zur Nutzung unseres Angebots zu sammeln.